Ihr Warenkorb
keine Produkte
« Erster [<zurück] weiter » Letzter » 79 Artikel in dieser Kategorie

Monoatomisches Gold EL's™ 50 ml

Art.Nr.:
517
Lieferzeit:
ca. 1 Woche ca. 1 Woche (Ausland abweichend)
81,00 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand

In den Warenkorb
Versandgewicht je Stück: 0,2 kg je Stück
Bitte nehemen Sie sich die Zeit und lesen Sie den nachfolgenden Bericht genau

Das Erste und bekannteste der monoatomischen Elemente ist das Gold. Es existiert in Spuren auch in der Natur, kann jedoch vom Menschen nur durch einen alchemistischen Prozess dauerhaft aus dem reinen metallischen Gold in einen monoatomischen Zustand transformiert werden. Monoatomisches Gold war schon seit dem alten Ägypten (und wahrscheinlich auch schon lange davor) in allen gnostischen Schulen bekannt und wurde von Eingeweihten zur Erweiterung ihres Bewusstseins, zur Erhöhung ihrer Schwingung und zur Aktivierung des vollen DNS – Potentials angewendet. In der Alchemie wird es als "Calx des Goldes" bezeichnet, welches hilft das "Blei" des menschlichen Geistes (das Ego mit seinen negativen, dichten Strukturen) in "Gold" (die göttliche Seele) zu transformieren. Viele physiologische und energetische Auswirkungen die sich mit Berichten und Überlieferungen aus alten Schriften decken (aus Sumer, aus Ägypten, aus den Veden, aus Alchemie- Büchern, ... etc.) , konnten von Alchimisten und Menschen die das monoatomische Gold eingenommen haben und auch durch meine eigenen Erfahrungen bestätigt werden. Monoatomische Elemente können in der aktuellen Zeit der Wandlung und den damit verbundenen inneren alchemistischen Prozessen sehr unterstützend wirken und vielleicht helfen das schon lange angekündigte "Neue / Goldene Zeitalter" tatsächlich zu erreichen und zu verwirklichen. Auch von der Wissenschaft wird monoatomisches Gold auf Grund seiner verblüffenden Eigenschaften immer mehr erforscht. Es existiert nur noch zu ca. 5/9 auf der physischen Ebene und ist sozusagen der "Geist und die Seele des Goldes" , das physische metallische Gold ist der "Körper". Monoatomisches Gold weist einzigartige physikalische und energetische Eigenschaften auf : - es kann Licht / Information / Energie verlustfrei empfangen , speichern & abgeben.

-
es levitiert auf dem Erdmagnetfeld.
- es nutzt sich nicht ab und seine Funktion und Lebensdauer ist "ewig".
- es erzeugt einen ätherischen Energie – Vortex, der entlang einer Doppelhelix durch den Atomkern fließt.
- es weist Eigenschaften der Energieerzeugung auf.
- es ist en Supraleiter bei Zimmertemperatur.
- es erzeugt ein unabhängiges Nullmagnetfeld ( Meissner – Feld ) um sich , welches dem menschlichen Energiefeld entspricht ( Merkaba ).
- es erhöht die energetische Leitfähigkeit der DNS bis zu 10.000 – fach.


MONO EL's Au - Gold Monoatomisches Gold.

Dem monoatomischen Gold zugesprochene Eigenschaften : - der Alterungsprozess soll durch die energetische Reparatur von fehlerhaften DNS – Programmen gestoppt bzw. umgekehrt werden. - es wirkt verjüngend und verlängere die vitale Lebensdauer der DNS. - energetische Funktionsstörungen bzw. beschädigte Zellen sollen regeneriert werden. - das endokrine Drüsensystem soll energetisch stark aktiviert werden ( speziell Zirbeldrüse , Hypophyse und Thymusdrüse ). - der Licht- / Photonenfluss im Meridian- und Nervensystem soll dauerhaft erhöht und verstärkt werden. - die Regenerations- und Selbstheilungskräfte sollen deutlich verbessert werden. - eine intensive emotionale Reinigung und Stabilisierung soll bewirkt werden. - man ruht mehr in sich und ist deutlich stabiler in seiner Mitte. - Stressbelastbarkeit erhöht sich, Leistungssteigerung tritt in Kraft. - durch klarere Wahrnehmung von sich selbst und des Umfeldes erkennt man immer besser mehr Lösungswege für anstehende Probleme. - die Manifestationswirkung der Gedanken würde verstärkt. - die Intelligenz erweitert sich auf eine höhere Ebene des Geistes. - die Energie / Frequenz der Chakren soll erhöht werden. - Wahrnehmungserweiterung und Aktivierung von geistig – seelischen Fähigkeiten. - die "schlafenden ( übernatürlichen ) Potentiale" sollen erwachen. - die Kundalini – Energie würde harmonisch angehoben. - die levitativen Eigenschaften des monoatomischen Goldes führen auf allen Ebenen (physisch , emotional , mental , spirituell) zu einer Erhöhung der Lebensqualität und des Bewusstseins.

MONO EL's™ - Monoatomic Elements

Nachfolgend findest Du allgemeine Informationen zum Thema monoatomische Elemente, die Dir helfen sollen bei deiner individuellen Entscheidung, ob, wann und wie viel der monoatomischen Elemente Du nehmen sollst und welche begleitenden Maßnahmen hilfreich sein können. Bevor wir auf detaillierte Empfehlungen eingehen, die auf Erfahrungswerten basieren, sei aber das Wichtigste zuerst klar und deutlich herausgestrichen: Viele Angaben und Erfahrungsberichte sind durch eigene Erfahrungen sowie Erfahrungen von anderen mir persönlich bekannten Therapeuten und Anwendern bestätigt worden. Da jeder Mensch anders ist, kann natürlich keine wie auch immer geartete Garantie gegeben werden, dass die hier gemachten Angaben bei jedem Menschen genauso auftreten / funktionieren! Jeder Mensch muss diese Informationen nach eigenem Ermessen und auf eigene Verantwortung verwenden!

Es können aus diesen Informationen keine wie auch immer gearteten Ansprüche abgeleitet werden! Die Verwendung der MONO EL`s erfolgt immer auf eigene Verantwortung! Jeder Mensch ist selbst für sich verantwortlich und für das was er tut und er kann / darf / soll selbstverantwortlich Entscheiden! Wenn Du MONO EL`s über längere Zeit täglich einnimmst, auch ohne irgendwelche der nachfolgenden Empfehlungen zu beachten, können die darin enthaltenen monoatomischen Elemente für Dich wirken. Das heißt, selbst wenn Du deinen gewohnten Lebensstil und Ernährungsplan nicht veränderst, sondern nur jeden Tag einige Tropfen MONO EL`s einnimmst, können die Steuerungssysteme deines Körpers mit Hilfe der monoatomischen Elemente langsam positive Veränderungen bewirken, deine DNS umgestalten, im Sinne von vervollkommnen, zusätzliche Bereiche des Gehirns, die derzeit vielleicht weniger aktiv sind, aktivieren und anderes mehr. Alle nachfolgenden Informationen sind einzig und alleine dazu da, Dir bei diesem "Generalumbau des Systems" das Leben zu erleichtern, den Vorgang zu beschleunigen und gleichzeitig harmonischer ablaufen zu lassen.


Dosierungsempfehlungen:

Jeder Mensch ist verschieden und auch die Verfassung des Einzelnen schwankt. Daher gibt es keine generelle, genaue Dosierungsanleitung, sondern nur Dosierungsempfehlungen, die Du bitte für dich selbst nach Deiner eigenen Erfahrung bzw. nach austesten ( z.B. kinesiologisch ) adaptieren mögest. Einnahme für Erwachsene: ( für Kinder liegen keine Erfahrungswerte vor ) Anfangen mit nur 1 Tropfen morgens ( Für ganz Sensible 1 Tropfen auf ein Glas Wasser und jeden Tag ein Viertel davon trinken. ). Dann nach Verträglichkeit steigern. ( 1 Tropfen morgens & 1 Tropfen abends, 2 morgens & 1 abends, 2 morgens und 2 abends, usw. ). Zuerst einmal bis 2 x 5 Tropfen steigern und diese Dosis für ca. 3 – 4 Wochen beibehalten. Danach kann man probieren wieder langsam zu steigern bis 2 x 10 Tropfen, einige Zeit beibehalten, wieder steigern bis zu einem Maximum von 2 x 15 Tropfen, also gesamt 30 Tropfen pro Tag.

Die MONO EL’s können auch untereinander gemischt werden, die Gesamt - Tagesdosis sollte jedoch 30 Tropfen nicht überschreiten! Die Tropfen nimmt man am besten morgens & abends pur auf / unter die Zunge. WICHTIG: Viel reines ( wenn möglich gefiltertes und energetisiertes ) Wasser trinken ! Idealerweise mindestens 30 Minuten vor und nach der Einnahme der MONO EL`s keine anderen Produkte einnehmen und nichts Essen. Die Dosis am Abend ist besonders wichtig, weil über Nacht, während des Schlafens, wesentliche Schritte der körpereigenen Regenerations- und Heilungsprozesse ablaufen. Hier ist besonders zu beachten, dass durch die Einnahme der monoatomischen Elemente ein erhöhter Bedarf an Wasser entsteht. Hinweis: Diese Information ist allein zur Förderung von Eigenverantwortung oder Weiterbildung im Gesundheitswesen und privater Gesundheitsvorsorge bestimmt und nicht als Medizin-Ratgeber bei Krankheiten zu verstehen!

Woran erkennt man ob die Dosis zu groß oder zu klein ausgefallen ist? Am ersten Tag ist es möglich, dass Du nach der allerersten Dosis, egal wie klein gewählt, einen warmen Kopf bekommst. Dies kommt daher, dass dein Körper die ganze Zeit einen Mangel an monoatomischen Elementen hatte und diese sofort zum wichtigsten Organ, dem Gehirn transportiert, wo sie zuallererst eingebaut werden. Neben einem warmen Kopf wirst Du wahrscheinlich auch schon innerhalb der ersten Tage bemerken, dass sich im Kopf einiges tut. Das alles sind gewünschte Effekte, aber wenn das Ganze zu viel wird, wenn dein Kopf heiß wird statt nur warm, dann hast Du die Dosis zu groß gewählt und zu wenig Wasser getrunken. Die Sofortmaßnahme dafür ist: Gleich ein oder mehrere Gläser Wasser trinken! ( keinesfalls Cola, Softdrinks, Energydrinks, Kaffee, Schwarztee, Grüntee, Bier, Wein, kohlensäurehaltige Getränke, ... etc.) ... und die nächste Dosierung kleiner gestalten. Nach ein paar Tagen wirst Du mit sehr hoher Treffsicherheit richtig dosieren. Wenn Du von der Dosis die Du genommen hast, gar nichts spürst, dann ist dies möglicherweise ein Zeichen, dass dein System mehr verkraften könnte und das Du möglicherweise zu niedrig dosiert hast. Manche Menschen spüren nichts, was nicht zwangsweise heißt das die Dosis zu klein war oder das sich nichts tut! Manchmal arbeiten die monoatomischen Elemente auch sehr subtil! Wenn zu viel genommen wird, können ev. unangenehme "Entgiftungsreaktionen" und Unwohlsein bzw. leichte Kopfschmerzen auftreten!

Es sei nochmals betont, dass es sich hier nicht um ein Heilmittel, sondern um ein mikromineralisches Wasser handelt, mit dessen Hilfe der Körper sich selbst heilt. Mögliche typische Erstreaktionen bei der Einnahme von monoatomischen Elementen: - Verstärkte Müdigkeit am Tag, anhaltende Schläfrigkeit und / oder ein ungewöhnlich hoher Schlafbedarf. ( Oft bei Ersteinnahme, durch die Umstellungen im Körper ) - Erhöhter Appetit zwischen den Schlafphasen, manchmal auch verringerter Appetit. - Leichte Kopfschmerzen sowie ein leichtes Druckgefühl im Stirnbereich auf Höhe des Stirnchakras / drittes Auges (Zirbeldrüse) - verstärkte Träume, klarere Gedanken, erhöhte Konzentrationsfähigkeit. - Die allgemeine Wahrnehmung scheint geschärft. Wenn Du zu wenig Wasser getrunken hast, wirst Du dies am nächsten Morgen an einem trockenen Mund bemerken (was bedeutet, dass Du gleich ein Glas Wasser trinken sollst, noch vor der nächsten Dosis und dem zweiten Glas Wasser ). Idealerweise trinkst Du am Abend so viel Wasser, dass Du am nächsten Morgen keinen trockenen Mund hast. Im Laufe von ein paar Wochen wirst Du ganz sicher herausgefunden haben, wo dein unteres oder oberes Limit liegt, an dem Du dich orientieren kannst. Nach einigen Monaten wird sich dein oberes Limit möglicherweise deutlich nach oben verschoben haben und Du wirst ca. das Dreifache der Menge der ersten Woche einnehmen können, ohne unerwünschte Transformations-Effekte. Das bedeutet, dass Du deine Dosierung nicht ein für alle Mal festsetzen solltest, sondern langsam über einen längeren Zeitraum steigern, dabei aufmerksam beobachtend was vorfällt. Auch hier gilt: Dein eigenes Experimentieren wird Dir im Laufe der Zeit bessere Angaben geben können als jegliche mündliche oder schriftliche Empfehlung von mir oder jemand anderem.

Wie nimmt Dein Körper die monoatomischen Elemente auf? Die monoatomischen Elemente verändern die Oberflächenspannung des Wassers sofort und messbar und die gesamte Mikrostruktur des Wassers wird umgestaltet. Dennoch lösen sich die monoatomischen Elemente im Wasser nicht auf, bzw. nur teilweise und das auch sehr langsam. Sie lösen sich aber sowohl in der Magensäure auf, als auch im basischen Milieu des Dünndarms. Sie können physisch daher sowohl über den Magen, als auch über den Darm ( auch über den Dickdarm ) aufgenommen werden. Auch eine Aufnahme über die Haut ist bei äußerlichem Aufbringen teilweise möglich. Eine energetische Veränderung Deines Energiefeldes ( Aura ) findet schon beim ersten, direkten Kontakt statt. Dies kann mit Hilfe von Kirlian-Photographie nachgewiesen werden.
Was zu tun ist, wenn Du derzeit Medikamente einnimmst: Die monoatomischen Elemente können, soweit unsere Erfahrungen zeigen, bedenkenlos mit Medikamenten gemeinsam eingenommen werden. Nach zwei, spätestens aber 3 Monaten sollte dein Arzt jedoch in der Lage sein, deine Medikamentendosis eventuell zu reduzieren oder auch, je nach Fall, zu streichen.
Die einzige Situation, die wir bisher beobachtet haben, wo die monoatomischen Elemente ( Gold ) nicht gut verträglich waren, war ein Patient mit hohem Blutzucker und den Medikamenten dagegen. Solltest Du hohen Blutzucker haben, ist es empfehlenswert, mit sehr geringer Dosierung der monoatomischen Elemente bei gleichzeitiger Einnahme von einer größeren Dosis organischen Germaniums oder MONO EL's Ge – Germanium zu starten.


Hilfreiche Begleitmaßnahmen:

Wenn Du mit dem Einnehmen der monoatomischen Elemente beginnst, dreht sich zunächst fast alles um die physische Sanierung deines Körpers. Zwar wird gleich am Anfang ein großer Teil der monoatomischen Elemente im Hirn eingebaut, aber geistige Auswirkungen davon bemerkt man normalerweise zu diesem Zeitpunkt wenig. Viel deutlicher kann möglicherweise die Verbesserung von diversen Leiden zu verspüren sein. Hier ein paar Ratschläge, die Dir diesen Vorgang erleichtern sollen: Viel Wasser trinken! Das klingt nach einer Binsenweisheit, ist aber von allerhöchster Wichtigkeit! Gerade bei der Vielzahl von Umwandlungs- und Regenerationsprozessen, die mit Hilfe der monoatomischen Elemente gestartet werden, hat dein Körper einen extra hohen Bedarf an Frischwasser. Getränke wie Kaffee, Tee, Kakao, Cola, Energydrinks und viele Softdrinks enthalten Koffein oder in der Wirkung dem Koffein artverwandte Stoffe, die unseren Organismus mehr belasten und dehydrieren als Wasser zur Verfügung zu stellen. Es ist sinnvoll auf Kaffee bzw. koffeinhaltige und alkoholische Getränke in dieser Zeit generell zu verzichten! Alkoholische Getränke wie Bier und Wein dehydrieren ebenso, und müssen durch zusätzliches Wassertrinken ausgeglichen werden. Insgesamt solltest Du pro Tag 1,5 – 2,5 Liter frisches Wasser ( gefiltert und energetisiert ) trinken, zusätzlich zu warmen Getränken, Suppe und anderen flüssigkeitsreichen Nahrungsmitteln.

Bewegung & Atmung – aber richtig! Diverse Forschungen auf dem Gebiet des körpereigenen Energiesystems bestätigen, was alte fernöstliche Weisheitsschulen schon seit Jahrtausenden wussten: Richtig durchgeführte Übungen mit korrektem Atmen lösen nicht nur Muskelverspannungen, sondern auch energetische Blockaden auf, was wiederum in der Auswirkung anhand von Kirlian- Photographie oder auch mit anderen modernen Geräten dokumentiert werden kann. Der erste Schritt in diese Richtung ist einfach: Spazieren gehen mit gleichzeitig bewusst tiefem Atmen oder sich einfach von einem Masseur 1x die Woche massieren lassen.

WICHTIG: Wirf bitte deine fluorhaltige Zahnpaste weg und ersetze sie durch eine ohne Fluor! Dies ist eine wichtige Maßnahme, weil das anorganische Fluor der Zahnpasten bekanntermaßen das Funktionieren des Hippocampus im Gehirn beeinträchtigt und auch die Darmflora zerstört. Solange Du mit Fluor täglich die Zähne putzt, vergiftest Du dich täglich! Zahnpasten z.B. von WELEDA bzw. Ayurvedische Kräuterzahnpasten sind zu empfehlen oder die Zähne mit einer Sole aus Stein- / Himalaya- Salz zu putzen. Schulkinder sollten keinesfalls die Fluortabletten nehmen, die den Kindern im zarten Alter gezielt Hirnfunktionen abschalten! Diese Zahntabletten sind ein Verbrechen, nichts Anderes.
Alle die obigen Maßnahmen sind dazu gedacht, deinem Organismus die Aufnahme der monoatomischen Elemente zu erleichtern bei gleichzeitiger Entgiftung und Entschlackung. Darauf sollte das Schwergewicht in den ersten Monaten liegen.

Fortgeschrittenere Maßnahmen zur Entgiftung sind Leber & Nierenreinigung ( Dr. Clark ), div. Darmreinigungs- bzw. Darmsanierungsprogramme ( z.B. Robert Gray Kur, Clean me out, … etc. ), Entgiftungspflaster, essenzielle Öle ( Young Living ), kurzes Saftfasten, ... etc. Diese Maßnahmen sind mit dem Einnehmen der MONO EL's ideal kombinierbar. Solltest Du so etwas noch nie gemacht haben und bisher nicht auf regelmäßige Entgiftung deines Organismus geachtet haben, so ist es an der Zeit, sich mit diesen Dingen einmal zu beschäftigen !
Was zu tun ist, wenn Du dich einmal nicht gut fühlst: Bei jeder Veränderung von gewohnten Abläufen kann es zu "Krisen" kommen. Das Einnehmen der monoatomischen Elemente kann Veränderungen auf breiter Front bewirken und daher sind sogenannte "Heilkrisen“ möglich. Dagegen hilft sofort: Mehr Wasser trinken. Wichtig ist es auch sich viel Ruhe zu gönnen und früh schlafen zu gehen! TV, Radio, Zeitungen möglichst meiden! WLAN, Schnurlostelefone, ... etc. ausschalten ! ! ! Das Handy möglichst wenig / gar nicht benützen! Schöne angenehme Musik ( Klassik, Meditationsmusik, ... etc. ) kann unterstützend wirken, es ist aber auch gut in der Stille zu sein. Leichtes, größtenteils vegetarisches Essen kann auch unterstützend wirken. Man kann auch Wolfsbeeren oder Spirulina und / oder organisches Germanium nehmen. Beide wirken harmonisierend. Wolfsbeeren und Spirulina durch den Überfluss an notwendigen Spurenelementen für den Organismus, vor allem die Vielzahl an natürlichen Aminosäuren in Verbindung mit allen Zusatzfaktoren. Organisches Germanium / MONO EL's Ge - Germanium balanciert die Organe elektrisch. Spirituell gesehen können Monoatomische Elemente auch Krisen hervorrufen, wenn es uns nicht gelingt, unsere wahre Bestimmung und das damit einhergehende Potential zu nutzen. Besonders in dieser Zeit sind die Menschen gefordert sich von alten Mustern zu trennen und den spirituell ausgerichteten Weg zu gehen. Dies ist nicht selten ein sehr anspruchsvoller Prozess. Solltest Du dich ohne ersichtlichen Grund plötzlich in einem Stimmungstief wiederfinden, so kann das durchaus ein gutes Zeichen sein, weil die monoatomischen Elemente beginnen, den sogenannten Emotionalkörper zu sanieren. Dies drückt sich auf physischer Ebene in Veränderungen im Nervensystem aus. Als Untertützungsmaßnahme gegen kurzfristig auftretende Stimmungskrisen kann man z.B. die Young Living Öle wie "Release", "Trauma Life", "3 Wise Man", "Sara" oder "Transformation" "Peace & Calming" in der Armbeuge oder am Handgelenk innen (Puls) oder unter der Nase auftragen bzw. einige Tropfen innen in die Handfläche geben, diese dann vor die Nase halten und ca. 5 Minuten den Duft des Öls einatmen.

Auch die „Rescue Remedy“ aus der Reihe der Bachblütentherapie, unverdünnt unter die Zunge tropfen kann helfen ( mehrmals wiederholen ). Auch andere Produkte in diesem Bereich können natürlich verwendet werden. Du wirst wahrscheinlich nach einiger Zeit bemerken, dass Du viele emotionale Altlasten während des Schlafes im Traum aufarbeitest. Qualitativ gute ätherischen Öle bzw. Mischungen beeinflussen messbar die dielektrischen Eigenschaften der Nervenhüllen und viele ätherische Öle haben eine hohe Affinität zu den monoatomischen Elementen, beziehungsweise beinhalten sogar solche. Besonders Salbei, der über Jahrhunderte als Kraut der Weisheit hochgehalten wurde, hat einen hohen Anteil von monoatomischen Elementen in seinem ätherischen Öl.

Die geistigen Veränderungen auch, wenn Du vielleicht am Anfang nicht so viele geistige Veränderungen bemerkst, kann ab der ersten Einnahme ein gutes Fundament für Deine geistige Entfaltung gebildet werden. Da die monoatomischen Elemente nicht nur deinen physischen Körper umbauen, sondern auch helfen, den "Emotionalkörper" und den "Energiekörper" aufzubauen ( bitte zu beachten, dass die Bezeichnungen in verschiedenen Lehren variieren, aber immer dasselbe gemeint ist ). Dies ist der eigentliche Eingriff in dein System, die physischen Auswirkungen sind in Wahrheit nur untergeordnet, aber meistens als erstes zu bemerken.


Wenn Du meditierst, andere geistige Praktiken betreibst oder sehr feinfühlig bist, wirst Du oft sehr rasch die Veränderungen bemerken. Wenn Du bisher nichts in dieser Richtung unternommen hast, so wird Dir vielleicht auffallen, dass sich in deinem Alltag innerhalb der ersten Monate die sogenannten "Zufälle“ mehren, z.B. Du denkst an jemanden und kurz darauf triffst Du ihn oder er ruft an oder das sich z.B. Gedanken schneller manifestieren bzw. Du Dinge "voraussehen" kannst. Ich möchte in dieser Information nicht alles, was wir bisher erfahren und erlebt haben wiedergeben, weil ich glaube, dass Du mit den monoatomischen Elementen die Gelegenheit bekommst, wieder – vielleicht zum ersten Mal nach Jahrzehnten – wie ein Kind etwas Neues erfahren und erkennen zu dürfen, selbst neue Eindrücke sammeln zu können und ich möchte Dir diese Erfahrungen nicht nehmen.

Für uns war und ist eine der erhebendsten Erlebnisse mit den monoatomischen Elementen, dass viele sehr subtile Veränderungen stattfinden, die man oft zuerst gar nicht richtig bemerkt und über die man dann im Nachhinein umso mehr staunt. Diese Qualität des "Staunen-Könnens", die ein gewisses Maß von Selbst-Reflexion in sich führt, ist in unserer Gesellschaft ziemlich abhandengekommen und ist, wenn man die Ausführungen von Ouspenski dazu liest, ein Anfang auf dem Weg zur Selbsterkenntnis. Ich möchte Dich auch noch daran erinnern, nicht ungeduldig zu sein – die größeren Veränderungen werden erst nach einigen Monaten oder Jahren bemerkbar. Tägliches kontinuierliches Einnehmen ist der Schlüssel zum Erfolg. In diesem Sinne wünsche ich Dir viel Erfolg mit den MONO EL`s und das Deine Wünsche in Erfüllung gehen mögen. Ich möchte Dich auch noch daran erinnern, bitte nicht ungeduldig zu werden – die größeren Veränderungen werden erst nach mehreren Monaten bemerkbar. Tägliches kontinuierliches Einnehmen ist der Schlüssel zum Erfolg.
Alles Liebe Robert Klaushofer


Referenzen: David Hudson’s britisches Patent; Pat. Nr. GB 2219995A, Date of A publ. 28. 12. 1989
https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwj54 Ozl4uTNAhViBsAKHcNHCM0QtwIIHjAA&url=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3D0I gYp4Noz90&usg=AFQjCNF1KimmKae89aLeUJLWj2q8m9PcdA&sig2=K2WcqNmP8iWLqjHXDVxWhw
Weisburd. Steffi: Superdeformed Nuclei Go For A Spin, Science News Vol. 133, May 28, 1988, page 346
White Powder Gold – A Miracle of Modern Alchemy; ein Artikel in 2 Teilen über den David Hudson Vortrag am 28. Juli 1995, erschienen im Australischen NEXUS Magazine, Vol. 3, Nr. 5 und 6, Aug. / Sept. und Okt./ Nov. 1996
Paterson, David : Electric Genes – Current flow in DNA could lead to …., Scientific American, May 1995,
Becker, Robert O. Dr. med.: Heilkraft und Gefahren der Elektrizität, Scherz Verlag 1993
Science of the Spirit Foundation, Newsletter No. 6 & 7, March / April 1995
Sheldrake, Rupert: Das schöpferische Universum: Die Theorie des morphogenetischen Feldes, Ullstein 1993 Ouspensky, P.D. : In Search of the Miraculous – Fragments of an Unknown Teaching, Harcourt Brace Jovanovic Inc. Florida 1949
The lost secret of the sacred ark : Laurence Gardener https://www.youtube.com/watch?v=gLFytyjV7h4
Hinweis : Alle Informationen dieser Produktbeschreibung dienen ausschließlich informativen Zwecken und ersetzen keinen medizinischen oder pharmazeutischen Rat eines Arztes oder Apothekers ! Das Produkt ist kein Heilmittel !


 
Kundenrezensionen
5 von 5 Sternen!
Verfasser:
Datum:

25.02.2017
B. ( weiblich, Therapeutin ) - 2 Tropfen täglich, Einnahme in der Nacht. Beginn 1.11.2016 Wenn ab und zu 3 Tropfen genommen werden kann das ...
Zur Rezension

Ihre Meinung
Diesen Artikel haben wir am Mittwoch, 15. Februar 2017 in den Shop aufgenommen.